Kreativität ist wichtig, um neue Lösungsideen zu finden, denn viele alte Rezepte funktionieren nicht mehr. Wie entsteht Kreativität?
Der Hirnforscher Gerald Hüther sagt, Gelassenheit hilft, damit neue Lösungsideen entstehen. Gelassenheit entsteht aus Ruhe.

calm-create hilft Gruppen (Projektgruppen, Teams, Initiativen), achtsam und wirksam zusammenzuarbeiten, um komplexe Themen anzugehen und gemeinsam Lösungen zu finden, die der/die Einzelne nicht findet, und dann umzusetzen.

Dabei unterstütze ich als Moderator oder Projektbegleiter, der lange Produkte und Projekte entwickelt hat, und immer mehr Freude daran hat, aus der Ruhe Neues gemeinsam zu entwickeln.

aus der Ruhe Neues schaffen

calm

Mal kurz durchatmen. Rechts ranfahren und den Gang rausnehmen. Einen Schritt zurücktreten.

Wie geht's mir gerade? Was ist wichtig?

create

Freiräume schaffen. Inspiration finden. Ideen reifen lassen. Das Richtige richtig machen.

Was passt jetzt? Was braucht es als Nächstes?

Wie geht calm-create?

Ruhe schaffen.

Ruhe. In die Mitte kommen. Bewusst gelassen sein.

So entstehen Geduld und Zuversicht. Un der Mut und die Offenheit, Neues zuzulassen, und sich an neuen Wegen zu erfreuen. 

Ideen finden.

Bewusst und aufmerksam nach Inspiration und Ideen suchen. Vielfältige Perspektiven wahrnehmen. 

Zusammenhänge erkennen. Querverbindungen untersuchen. Lassen sich Ideen weiterspinnen oder kombinieren?

Achtsam wirksam umsetzen!

Was ist der nächste Schritt? Was lässt sich einfach ausprobieren? Wie ist das Ergebnis? Was lernen wir daraus?

Die Reflektion in Ruhe zeigt den Weg.

Angebote für Gruppen

Zusammenarbeit in Gruppen/Teams/Initativen neu gestalten: kooperativ, achtsam und wertschätzend. Unterschiedliche Erfahrungen und Sichtweisen nutzen. Gemeinsam Ideen entwickeln und verfeinern. Experimente wagen wo es gefahrlos möglich ist. Und wirksam umsetzen.

Neue Haltungen, Prozesse und Praktiken helfen vertrauensvoll zusammen zu arbeiten. Schon nach wenigen Anwendungen stellen Gruppen fest, dass sie entspannt und offen über vieles reden können, sie vorwärts kommen und dabei pünktlich fertig werden.

Moderation: Gemeinsame Ziele und Werte klären

Was verbindet die Gruppe? Was will sie gemeinsam erreichen? Gemeinsam arbeiten wir die Ziele und Werte heraus, so dass sie auch für Außenstehende klar und attraktiv sind.

Moderation: Gemeinsame Ideen und Vorschläge entwickeln

Eine wertschätzende, offene und partizipative Grundhaltung schafft Raum für kreative Ideen, die wir gemeinsam entwickeln und verfeinern.

Begleitung: Gemeinsam achtsam und wirksam Umsetzen

Was sind die nächsten Schritte? Wen oder was brauchen wir dafür? Wie bewerten wir das Ergebnis?  Wie können wir die Zusammenarbeit verbessern? 

Begleitung: durch das gesamte Projekt

Die Gruppe arbeitet immer selbstorganisierter. Bei Bedarf und an wichtigen Stellen (Teambildung, Projektstart, Projektschritte, Ergebnisse bewerten) unterstützt die Begleitung das Team.

Moderation

Ein externer Moderator entlastet die Führung und erlaubt ihr sich fachlich einzubringen. Der Blick von außen bringt mehr Klarheit und ermöglicht von den Erfahrungen anderer Gruppen zu profitieren.

Der Moderator behält die Zeit und die Agenda im Blick, und achtet darauf was die Gruppe im Moment braucht - den Helikopterblick für den Überblick, den Freiraum in wichtige Details einzutauchen, die Fäden zusammenhalten, Unklarheiten aushalten und den Sack zumachen wenn das Ergebnis da ist.

Projekt-Begleitung

Wie entsteht Neues? Aus Begeisterung, Ideen, und dem Mut Neues anzufangen. Und dem gemeinsamen Lernen, was gerade funktioniert und was nicht. Und dem Dranbleiben oder manchmal wieder Neu-Starten.

Die Projekt-Begleitung unterstützt die Gruppe durch eine agile und wertschätzende Haltung, durch Erfahrung mit Prozessen und Methoden wie gemeinsam Neues entsteht, viel Übersicht und wie wir gemeinsam auf Veränderung reagieren.

 

über calm-create

Jürgen Olbricht

Jürgen Olbricht – kreativer Entwickler, Moderator und Projektbegleiter,
der Individuen, Gruppen und Interaktionen wichtiger findet als Prozesse und Werkzeuge,
und das Reagieren auf Veränderung wichtiger als das Befolgen eines Plans.

Entwickler: 25 Jahre Software- und Produktentwicklung, jetzt mehr Team-Entwicklung und Selbst-Entwicklung.
Prozesse und Werkzeuge: Langjährige Erfahrung in großen und mit kleinen Unternehmen in der IT Branche, und mehrjährige Erfahrung mit Initiativen und Non-Profit-Organisationen im Bereich Nachhaltigkeit.

Individuen, Gruppen und Interaktionen: Erfahrung mit wertschätzender Kommunikation, Achtsamkeit mit mir selbst und mit anderen, Moderator für soziokratische Gesprächsführung, Fan von Führen aus der Zukunft (Theorie U), gemeinsam entscheiden und Vorschläge entwickeln, Zusammenarbeit auf Augenhöhe.

Veränderungen und Pläne: Agile Haltung und agiles Vorgehensweise in Projekten, ergänzt um absichtsloses Handeln aus der Achtsamkeit.

Schon immer kreativ: Musik, Fotografie, und vor allem: neue Zusammenhänge entdecken, neue Ideen entwickeln, neue Wege gehen.

Was gibt's Neues?

calm-create Blog via E-Mail abonnieren

Schließe dich 20 anderen Abonnenten an